SC Pinzgau Celtics

Gameday American Football - die Grundregeln

Pinzgau Devils

Pinzgau Devils

Grundgedanke des Spiels ist es, Raum zu gewinnen bzw. den Gegner daran zu hindern. Das Spielfeld beträgt 100 Yards, das Erreichen der Endzone wird mit Punkten belohnt. Hierbei wechselt dann das Angriffsrecht. Punkte in unterschiedlicher Anzahl können auf verschiedene Weisen erzielt werden.

Die Mannschaften bestehen aus Offense, Defense und Special Teams.

Das Spiel dauert üblicherweise 4 x 12 Minuten reine Spielzeit, wobei die Uhr beispielsweise bei Punktegewinn, Ballträger geht über die Seitenlinie (out of bounds), oder ein Pass ist "inkomplete" angehalten wird.

Die den Münzwurf gewinnende Mannschaft entscheidet sich, ob sie mit der Offense oder Defense zuerst auf den Platz kommt, die Mannschaft mit der Defense führt den Kickoff zur Offense aus.

American Football wird als eine Folge von Spielzügen (Plays) gespielt. Alle aufeinanderfolgenden plays eines Teams, ohne dass das Angriffsrecht wechselt, nennt man drive.

Die Offense hat jeweils 4 Versuche, 10 Yards zu überwinden, und die Defense des Gegners versucht dies zu verhindern. Wird das erreicht, gibt es wieder vier neue Versuche.

Wird es nicht erreicht, wechselt das Angriffsrecht auf die andere Mannschaft.

Punkte:

Punkte können erzielt werden, wenn der Football mittels eines Lauf- oder eines Passspielzugs (Run bzw. Pass) über die gegnerische Goalline getragen oder in der Endzone gefangen wird.

Selbiges gilt, wenn ein Pass vollständig ist und der Receiver (Fänger) nach dem Catch (Fang) bis in die Endzone läuft. Dies ist ein Touchdown (TD), der sechs Punkte zählt.

Falls ein Touchdown nicht mehr erreichbar erscheint, wird meist ein Kick durch die gegnerischen Torstangen versucht, wobei durch ein solches Field Goal drei Punkte erzielt werden.

Ist die Offense jedoch zu weit entfernt von der Endzone, wird der Ball mittels eines Kicks (Punt) dem Gegner soweit wie möglich Richtung deren Endzone übergeben.

Nach einem Touchdown hat die angreifende Mannschaft zudem die Möglichkeit, den Spielstand relativ sicher durch einen PAT (point after touchdown,, das Kicken des Balles durch die gegnerischen Torstangen) um einen oder durch eine 2 point conversion (das erneute Tragen oder Werfen des Balles in die Endzone des Gegners) um zwei Punkte zu erhöhen.

Darüber hinaus kann die verteidigende Mannschaft einen Safety (zu Boden Bringen des Ball führenden Spielers in seiner eigenen Endzone) erzielen, der der betreffenden Mannschaft zwei Punkte und das Angriffsrecht gibt.

Lässt ein Spieler der angreifenden Mannschaft den Ball fallen und der Gegner kann ihn erobern, oder wird der Ball bei einem Passspielzug vom Gegner abgefangen, wechselt das Angriffsrecht sofort.

Der Spielfluss kann jedoch durch Strafen unterbrochen werden.

Regelverletzungen werden mit Strafen (engl. Penalties) geahndet. American. Die meisten Regeln dienen daher dazu, Verletzungen der Spieler zu vermeiden.

Beim American Football werden Strafen durch die Schiedsrichter mit Hilfe von gelben Flaggen, die auf den Ort des Fouls (Spot of Foul) geworfen werden, angezeigt.

Grundsätzlich werden Regelverstöße mit Yards-Strafen, d. h. mit Raumverlust, geahndet.

Würde eine Strafe den Abstand zur Endzone mehr als halbieren, wird dieses Verfahren angewandt (Half the Distance to the Goal).

Bei besonders schweren Vergehen kann ein Spieler auch vom Spiel ausgeschlossen werden. Priorität hat immer der Schutz der Spieler vor Verletzungen und die Kontrolle des Spielgeschehens.


Informationen über die Verwendung von Cookies!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Diese Info nicht mehr anzeigen.