SC Pinzgau Celtics

Vorbereitungen gehen in die heiße Phase!

Vorbereitungen: Saison 2015

Bild (Tom Amon): Mini Camp in Saalfelden am Kunstrasenplatz

Piesendorf: Die Vorbereitungen der Pinzgau Devils gehen bereits in die heiße Phase da die Meisterschaft dieses Jahr für den American Football Club schon Ende März beginnt.

Der Frühling macht sich langsam im Pinzgau bemerkbar und die Footballsaison ist auch nicht mehr fern. Die Herrenmannschaft der Pinzgau Devils bereitet sich seit Anfang Jänner eifrig auf die vierte Saison in der Division 3 vor. Dieses Jahr warten schwierige Gegner auf die Pinzgauer, die sich dadurch aber attraktive Spiele für ihre Zuschauer erhoffen.

Piesendorf, 10. März. Die Herrenmannschaft der Pinzgau Devils arbeitet seit Anfang Jänner in einem straffen Trainingsprogramm hart um bis zum ersten Meisterschaftsspiel optimal vorbereitet zu sein.  Seit Anfang Jänner wird drei Mal pro Woche in den Hallen der Volksschule Thumersbach und Hauptschule Mittersill trainiert. Zusätzlich zum normalen Training stand jedes zweite Wochenende ein Mini Camp auf dem Programm. Dabei lag der Hauptaugenmerk darin das Spielsystem zu installieren, und in Spielsituationen am Platz zu festigen.

Seit diesem Jahr gibt es eine fünfte Spielklasse, die Division 4, in Österreich. Die Devils sind aber in der Division 3 verblieben welche dieses Jahr in zwei Gruppen aufgeteilt wird. Die Pinzgauer bekommen es in der Conference A mit den Carinthian Lions, Graz Giants 2 und Gmundner Rams zu tun. Vor allem die Lions aus Klagenfurt und das zweite Team der Graz Giants sind sehr schwierige Gegner. Die Spiele gegen die Gmundner Rams waren in den letzten Jahren immer eine knappe Kiste mit Siegen auf beiden Seiten. Die Rams haben sich aber dieses Jahr als einziges Team in der Division 3 mit einem Import aus Übersee verstärkt und somit sind die Devils auch in diesen Spielen nur Außenseiter.

Die Entwicklung des Kaders der Pinzgauer ist aber sehr erfreulich, während der Vorbereitung auf die Saison haben viele neue Spieler den Weg zu den Devils gefunden. Auch einige Jugendspieler haben den Sprung in die Herrenmannschaft geschafft und spielen bereits eine wichtige Rolle im Team. Darunter auch die beiden Junioren Nationalteam Anwärter Thomas Bernsteiner und Maylan Bacher. Einige Leistungsträger der vergangenen Jahre, darunter Gerald Ackerer, Alexander Weitgasser und Norbert Hetz, haben den Verein leider verlassen oder eine Pause eingelegt. Auch beim Trainerstab der Devils hat sich einiges verändert. Der ehemalige Runningback der Pinzgauer, Johann Leitner, der seine Karriere aufgrund einer Verletzung beenden musste, übernahm den Posten als Head Coach.

Es war eine schwierige Entscheidung meine Football Schuhe an den Nagel zu hängen, aber aus gesundheitlichen Gründen war eine aktive Karriere nicht länger möglich. Ich bin froh dass mir die Gelegenheit geboten wurde das Team als Head Coach zu übernehmen. So kann ich weiterhin ein Teil dieser Mannschaft bleiben und meine Leidenschaft weiter ausleben. Die Vorbereitungen auf die Saison verliefen sehr gut, wir haben zwar viele neue Spieler dazu bekommen, konnten sie aber alle sehr gut integrieren. Da wir in dieser Saison sehr schwierige Gegner haben rechnen wir uns nicht viel aus, wir wollen aber bei den Spielen alles geben und unseren Gegnern alles abverlangen. In erster Linie ist es uns wichtig das Team weiter zu festigen und Erfahrung zu sammeln.

meint Johann Leitner, Head Coach der Devils, vor seiner ersten Saison als Trainer.

Die Pinzgau Devils wollen bei ihren Heimspielen den Zuschauern einen Sportevent der Superlative bieten. Das erste Spiel findet am 29. März auswärts gegen die Gmundner Rams statt. Mehr Infos unter: www.devils.at

Rückfragehinweis:
Stephan Taxer
Pressesprecher AFC Pinzgau Devils

Zellerstrasse 16
5730 Mittersill
E-Mail: s.taxer(at)pinzgaudevils.at


Informationen über die Verwendung von Cookies!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Diese Info nicht mehr anzeigen.