SC Pinzgau Celtics
Carinthian Eagles vs. Pinzgau Devils
23.04.2017
Spielort: Villach
Kick Off: 23.04.2017 14:15 Uhr
14 : 13

Villach/Pinzgau: Im zweiten Saisonspiel müssen sich die Pinzgau Devils beim Tabellenführer nach langer Führung knapp geschlagen geben.

Das zweite Saisonspiel der Devils gegen die Eagles war bis zum Ende ein offener Schlagabtausch und ein sehr spannendes Footballspiel. Die Pinzgauer führten beinahe das gesamte Spiel und mussten erst eine Minute vor Schluss den spielentscheidenden Touchdown zum 14:13 Endstand für die Villach Eagles hinnehmen.



Bei tollem Footballwetter startete die Offense der Pinzgau Devils sehr gut ins Spiel. Nach einer langen Angriffsserie konnte Timi Adesanya mit einem Run den ersten Touchdown erzielen. Den Extrapunkt verwertete Christian Hofer zur 0:7 Führung. Nach starken Defense Leistungen auf beiden Seiten konnten die Eagles nach einem Ballverlust der Devils, durch einen Safety, die nächsten Punkte zum 2:7 Zwischenstand machen.


Die Defense der Pinzgauer blieb in der ersten Halbzeit weiterhin fehlerlos und ließ keine Punkte zu. Nach einem tollen Pass von Quarterback Hannes Riedelsperger auf Youngster Paul Lemberger, kam die Devils Offense nochmal knapp vor die gegnerische Endzone. Diese tolle Ausgangsposition nutzte Hannes Riedelsperger und baute mit einem Pass auf Thomas Steiner die Führung auf 2:13 aus. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.


Im dritten Quarter zeigten beide Defense Abteilungen wieder tolle Leistungen. Bei den Pinzgauern verletzte sich dann einer der wichtigsten Linemen, Julian Panzl, eine große Schwächung für die Devils. Das Heimteam aus Villach kam mit ihrer Offense nun immer besser in Schwung. Obwohl die Devils Defense es ihnen sehr schwer machte, schafften die Eagles noch im dritten Quarter den ersten Touchdown zum 8:13 Zwischenstand.


Der letzte Spielabschnitt war geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Circa eine Minute vor Ende des Spiels war die Eagles Offense gezwungen einen vierten Versuch und lang auszuspielen, um im Spiel zu bleiben. Dieser weite Pass kam knapp an und der darauf folgende Touchdown bedeutete die 14:13 Führung für die Hausherren. Mit 50 Sekunden verbleibender Spielzeit und einer schlechten Ausgangsposition konnten die Pinzgauer dann keine Punkte mehr erzielen, und mussten die denkbar knappe Niederlage nach einem sehr spannenden Spiel hinnehmen.

Andreas Scheiber, Headcoach:


Wir haben in den ersten beiden Spielen gezeigt, dass wir mit den Teams in der Division 3 mithalten können, und um den Sieg mitspielen können. Es war ein tolles Spiel auf Augenhöhe, dass wir mit etwas weniger Fehlern auch gewinnen hätten können. Es war wirklich sehr knapp, mit nur einem Punkt zu verlieren tut natürlich sehr weh. Aber unsere Team Leistung stimmt uns sehr positiv für die Zukunft. Wir müssen jetzt daran arbeiten um nach und nach unsere Fehler zu minimieren und dann sind wir auf einem guten Weg denke ich.“ meinte Andreas Scheiber, Headcoach der Devils, nach dem Spiel.


Mehr Infos unter: www.devils.at
Oder unter https://de-de.facebook.com/pinzgaudevils
Bilder: Thomas Amon (Pinzgau Devils)

Rückfragehinweis:
Kurt Caspari    
E-Mail: steuerberater.caspari(at)gmail.com


Informationen über die Verwendung von Cookies!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Diese Info nicht mehr anzeigen.